Marine NMEA

NMEA0183 und NMEA2000

sind Standards für die Kommunikation zwischen Navigationsgeräten auf Schiffen. Der Standard wird von der National Marine Electronics Association (NMEA) definiert. Mittlerweile werden die Protokolle auch für die Kommunikation zwischen GPS-Empfänger und PCs sowie mobilen Endgeräten genutzt.

In NMEA-Netzen werden die Daten verschiedener Sensoren (GPS, Tiefenmesser, Logge, Windmesser, Kompass, Autopilot) zu einem Netzwerk zusammengefügt und übermittelt. Ein oder mehrere Displays können die gewünschten Daten anzeigen.

Seit einiger Zeit verdrängt NMEA2000 zunehmend NMEA0183 als Standard und ist ein CAN-Bussystem am Bord moderner Boote. Die Sensoren oder Geber und Displays zur Darstellung der Daten kommen von den verschiedenen Herstellern B&G, Simrad, Garmin…


Mit iXsuite NMEA bieten wir auf Basis von verschiedenen Microcontrollern (Arduino DUE und ESP32) und open source Bibliotheken diverse Prototypen für Segelboote und Motorboote als Ergänzung zu bestehenden NMEA Netzwerke an.

Folgende Prototyp Module bieten wir an: